Notfallmedizin mit den Malteser Notärzten

Malteser Notärzte: Mehr Sicherheit für Duisburg und Krefeld

Die Malteser Kliniken Rhein-Ruhr wirken aktiv in der Notfall- und Rettungsmedizin der Städte Duisburg und Krefeld mit. Unter der fachärztlichen Leitung der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin fahren Ärzte aller Fachrichtungen der drei Malteser Krankenhäuser:

  • in Duisburg am Notarztstandort Homberg / Malteser KH St. Johannis-Stift 
  • in Krefeld an der neuen Hauptfeuerwache (NEF-3)

Duisburg St. Johannes-Stift

Das fünfte Notarzt-Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Duisburg (50/NEF/21) wird seit 2014 rund um die Uhr von Ärzten der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr betrieben. Es deckt das Einsatzgebiet

  • Duisburg-Homberg
  • Duisburg-Ruhrort
  • Duisburg-Beeck
  • Duisburg-Marxloh
  • Duisburg-Laar
  • Duisburg-Baerl
  • Duisburg-Kaßlerfeld
  • Duisburg-Meiderich
  • Duisburg-Bergheim
  • und - wenn notwendig - Randgebiete von Moers ab.

In dieses Einsatzgebiet fallen sowohl Abschnitte der Bundesautobahnen A40, A42 und A52 wie auch der größte Binnenhafen der Welt und zahlreiche Industriegebiete.

Zusammen mit den vier weiteren Notarzt-Einsatz-Fahrzeugen (NEF) in Fahrn, Rheinhausen, Hochfeld und Wedau können Patienten mit Notarztindikation grundsätzlich innerhalb von zwölf Minuten notärztlich behandelt werden.

Ihr Dienst in Duisburg-Homberg

Während des Dienstes erfolgt die Unterbringung im komplett sanierten und neuen Wachbereich im Erdgeschoss des Malteser Krankenhauses St. Johannes-Stift.

Ausstattung des Notarzt-Wachbereichs:

  • 2 Umkleiden mit Dusche/Toilette
  • 2 Zimmer mit eigenem TV
  • komplette Küche mit Backofen, Mikrowelle, Spülmaschine
  • kurzer Weg zur Fahrzeug-Garage

Ihre Dienstzeiten als Notarzt

  • Montag –Freitag: 16:00 - 08:00 Uhr
  • Samstags/Sonntags/Feiertage: 08:00 - 08:00 Uhr

Übergabezeiten in Absprache flexibel (ggf. ab 17:00 oder nur bis 7:00 Uhr)

Hauptfeuer- und Rettungswache Krefeld

Die Malteser Kliniken Rhein-Ruhr haben mit der Fertigstellung des Neubaus der Krefelder Hauptfeuerwache zum 1.April 2016 die ärztliche Besetzung des in die Wache integrierten neuen Notarztstandortes übernommen.

Das dritte Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF 3) ist dort von 9 - 21 Uhr stationiert. Dieses deckt wie die anderen Notarztfahrzeuge das gesamte Krefelder Stadtgebiet ab.

Zum Einsatzgebiet gehören damit die Bundesautobahnen A57 und A44 sowie zahlreiche Industriegebiete wie zum Beispiel der Chempark in Krefeld-Uerdingen.

Ihr Dienst in Krefeld

Die Unterbringung erfolgt im Bereich des Rettungsdienstes in der neu gebauten Haupt-Feuerwehrwache an der Ritterstraße.

Zu besetzende Dienste

  •  Montags bis Freitags von 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Wer als Arzt Notarzteinsätze fahren will oder soll, benötigt die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, auch bekannt als Notarztschein.

Darüber hinaus muss in der jeweiligen Stadt ggf. ein Einführungskurs sowie eine MPG-Geräteunterweisung erfolgen.